Theaterinsel

Das grüne Herz der Stadt ist die Theaterinsel auf der Lausitzer Neiße. Im 19. Jh. wurde hier nach einem Entwurf von Oskar Titz ein Theater für 750 Zuschauer erbaut, das die damals berühmtesten Künstler Europas nach Guben zog. Das Theater brannte 1946 völlig aus. An seinen alten Glanz erinnern lediglich die steinerne Treppe, die zum ehemaligen Haupteingang führte und die Säulenreste der damaligen Theaterfassade. Heute bildet die Insel, über eine feste Brücke mit dem deutschen und dem polnischen Neißeufer verbunden, ein Bindestück zwischen den beiden Teilen der Eurostadt. Die Insel ist ein ausgezeichneter Standort für Spaziergänge und wird oft durch deutsche und polnische Familien besucht. Bei verschiedenen Veranstaltungen wird auf der Insel eine Bühne aufgestellt, auf der man Musikbands, Tanzgruppen und Sportwettkämpfe bewundern kann.