Sühnekreuze

In Gubin sind drei Sühnekreuze aus Granit, deren Entstehung auf die Jahre 1453 und 1459 zurückgeht, erhalten gelblieben. Diese etwa einen halben Meter hohe Denkmäler stehen an der Śląska-Straße, an einem Ort, an dem sich der Legende nach drei Fleischer in einem Streit um Schinken erschlagen haben. Eine andere Erzählung besagt, dass sich hier drei Brüder in einem heftigen Zank um ein Ei erschlagen haben. Ähnliche Sühnekreuze kann man auch in umliegenden Dörfern finden.