Gubener Freizeitbad lädt zum 24-Stunden-Schwimmen

Seit 2009 veranstaltet die Stadt Guben jedes Jahr mit anhaltend großem Erfolg ein 24-Stunden-Schwimmen im Freizeitbad an der Kaltenborner Straße 163. Das nächste Mal ist es vom 04. April 2020 bis 05. April 2020 soweit. In entspannter Atmosphäre ziehen dann wieder hunderte Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Bahnen. Bei der Veranstaltung haben alle Teilnehmer die Chance in den unterschiedlichen Wertungen (z.B. Schule, Verein, Firma) Erfolge zu erringen. Die 24 Stunden starten am 04. April 2020 um 12 Uhr und enden am 05. April 2020 um 12 Uhr. Teilnehmen darf jeder, der ohne Hilfsmittel und Unterbrechung mindestens eine Strecke von 100 m schwimmen kann. Beim 24-Stunden-Schwimmen im vorigen Jahr erreichten die 465 Teilnehmer eine geschwommene Strecke von insgesamt 2.226,70 km – das sind durchschnittlich 4,79 km pro Teilnehmer, die es in diesem Jahr zu schlagen gilt.

Die Anmeldungen für das diesjährige 24-Stunden-Schwimmen im Freizeitbad der Stadt Guben haben begonnen. All diejenigen, die vom Schwimmen nicht genug bekommen können sich direkt im Freizeitbad (Tel. 03561/3570, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden. Die Teilnahme ist auch ohne Voranmeldung möglich.

Für die Besten winken Pokale und Sachpreise. Gewertet wird die längste geschwommene Strecke eines einzelnen Wettbewerbers (in sieben Altersklassen jeweils männlich/weiblich) und die längste geschwommene Strecke einer Gruppe (Schulen, Vereine und Firmen). Neu ist in diesem Jahr ist ein zusätzlicher Wanderpokal für die Gruppenwertung. Den Wanderpokal erhält die Gruppe mit der durchschnittlich längsten geschwommenen Strecke pro Gruppenmitglied. Jeder Teilnehmer erhält zusätzlich eine Urkunde. Das Startgeld für Erwachsene beträgt fünf, für Teilnehmer unter 18 Jahren zwei Euro. Zuschauer zahlen einen Obolus von einem Euro. Organisiert wird die 11. Auflage des 24-Stunden-Schwimmens vom SV Chemie Guben 1990 e. V., dem Tauchclub Guben e. V., der Sondereinsatzgruppe (SEG) Guben des DRK, der DRK Gubener Wasserwacht und der Stadtverwaltung Guben. Im Ergebnis ihrer jüngsten Beratung rufen die Akteure nun möglichst viele freiwillige Helfer auf, die Durchführung des Schwimmevents zu unterstützen. In den 24 Stunden sind insgesamt fünf Bahnen durch je zwei Zähler zu betreuen: „Erfahrungsgemäß sollte ein Zähler nur maximal zwei Stunden ohne Pause im Einsatz sein“, erklärt Astrid Henoch. Die freiwilligen Helfer müssen volljährig sein und können sich bei Interesse telefonisch im Gubener Freizeitbad melden.